(K)ein Irr(es)licht – Die Petzl Tikkina 2

Die dunkle Jahreszeit ist angebrochen. Egal wann ich laufen kann oder will ist es dunkel. Morgens früh ist es dunkel, abends ist es dunkel – grauenhaft! Laufen bei Sonnen scheint nur noch am Wochenende möglich zu sein. Meine normalen Wege, die mich sonst durch das schöne Niendorfer Gehege führen, abseits dicht befahrener Straßen, sind praktisch nicht mehr zu benutzen. Noch letzte Woche bin ich durch die Finsternis eher gestolpert als gelaufen. Das macht irgendwie kein Spaß, ganz zu schweigen von der hohen Verletzungsgefahr. Abhilfe kann da nur eine Stirnlampe leisten. Jetzt ist sie fällig! Gesagt, getan. Kurz im Internet nach einem passenden Modell gesucht und gestaunt, was es nicht alles gibt. Von 12€ bis 300€+ ist alles dabei. Irgendwann bin ich auf Willi von “Runningwilli” gestoßen, der schon einige Reviews über noch mehr Stirnlampen geschrieben hat. Unter all den Testkandidaten war auch die Tikkina 2 von Petzel. Der Bericht und das Video haben mich überzeugt.

Kurzerhand im Internet ein günstiges Angebot bei Outdoortrends gefunden und am Freitag gleich bestellt – am Mittwoch lag die Tikkina schon bei mir auf dem Schreibtisch.  Donnerstagmorgen bin ich dann auch extra früh aufgestanden, um die Lampe gleich einem ersten Test zu unterziehen. Kurz: Es läuft sich in jedem Fall angenehmer mit Licht vor der Nase! Die Power der kleinen Funzel ist zwar begrenzt, für den regelmäßigen Gebrauch bei normalen “Dunkel-Läufen” aber absolut ausreichend. Jemand, der bei einem nächtlichen Orientierungslauf in unwegsamen Gelände starten will, ist sie sicher zu schwach.

Die Fakten zur Tikkina 2:

  • 2 LEDs
  • 80g (inkl. 3AAA Batterien – Duracell (!!) Batterien sind im Lieferumfang schon enthalten)
  • 2 Leuchtmodi (Maxi / Eco)
  • 23 Lumen
  • max. 23m Leuchtweite
  • ca. 190h Leuchtdauer
  • großer, leicht zu bedienender Knopf
  • verstellbarer Neigungswinkel des Leuchtkopfes

Fazit: Super Lampe. Leuchtet hell, ist relativ leicht und hat einen guten Tragekomfort. Allerdings hatte ich sie nur bis zum Morgengrauen (gut 30min) auf.  Aber bei diesem guten Preis-Leistungs-Verhältnis kann man quasi nichts verkehrt machen.

Veröffentlicht von

Schwimmt, fährt Rad und läuft!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die Erleuchtung vor Augen – Blogstaffel | kummerani

Schreib einen Kommentar