Critical Mass – Wir sind der Verkehr

Critical Mass? Was’n das? Prinzipiell handelt es sich um eine Art von Demo. Der Anlass ist oft sehr unterschiedlich, aber stets gesellschaftlich relevant. In NY haben mal mehrere tausend Radler gegen George W. Bush demonstriert. Meist geht es aber darum zu zeigen, dass Radfahrer ernst zu nehmen sind. Der aktuelle Halloween-Ritt in Hamburg hatte das Motto: “Wir blockieren nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr.”

Treffpunkt: Heiligengeistfeld. Dresscode: schaurig. Mit Stadträdern bewaffnet (leider haben wir ausgerechnet jene genommen, bei denen das Licht nicht funktionierte) wuselten wir uns in die Menge. Nach 30min ging’s dann endlich los. Der Bike-Lindwurm schlängelte sich, musikalisch begleitet von Ghostbusters und Michael Jackson in der Endlosschleife, die Reeperbahn entlang, um dann scheinbar ziellos auf den Hauptverkehrsstraßen entlang zu cruisen. Zu unserem Leidwesen war die Rushhour schon vorbei, denn um noch mehr Aufmerksamkeit zu generieren, wäre ein kleiner Infarkt sicher sehr hilfreich gewesen. Aber auch ohne einen solchen, durfte der ein oder andere Autofahrer an einer geblockten Kreuzung minutenlang den Radverkehr bewundern. Nach über 2h mussten wir leider halb erfroren das Handtuch werfen. Auch wenn’s arschkalt war, es war grandios mit so vielen Leuten pro Radfahrer zu demonstrieren. Nächstes Mal werde ich mit einem Polar-Expeditionsanzug am Start stehen. Hier gibt’s alle Infos rund um Critical Mass.

Meine Empfehlung: Wenn es Critical Mass auch bei euch gibt, macht mit. Nur so können wir Radfahrern zeigen, dass es uns gibt. In vielen Städten sind die Radwege in sehr schlechten Zuständen, oft gibt es sie noch nicht mal. Das kann man nur ändern, wenn man Druck ausübt.

Halloween Critical Mass – Hamburg 26.10. 2012 from Tim Kaiser on Vimeo.

Veröffentlicht von

Schwimmt, fährt Rad und läuft!

Schreib einen Kommentar